Ein ausgeklügelter Plan

Dieses Jahr nahmen wir erstmals unseren Steg mit zum Burgspektakel nach Bad Bodenteich. Kurz vorher hat unser Baumeister eigens für den sicheren Aufgang noch die Steg-Aufstiegstreppe fertig gestellt. Unsere Zelte und den Rest vom Lager schlugen wir wie gewohnt im seefahrerischen Mittelalter inkognito Look zwischen dem Rest der ritterlichen Heerlager auf.

Nachdem die Walpurgisnacht sowohl von uns, als auch vom großen Wettermacher kräftig begossen wurde, begann das lange 1. Mai Wochenende. Plan war es, dass ein Teil der Crew oder gelegentlich auch Rittersleut aus anderen Lagern den Steg mit diversem Mummenschanz bespielten. Dies diente dazu, die umherziehenden Landratten in Staunen zu versetzen und zum Verweilen zu animieren. Dies gelang prächtig mit mittelalterlichen Modenschauen, Puppentheater, einigen Vorträgen und des Waffenmeisters Schnitttest an des Smutjes Melonen. Währenddessen konnte der Rest der Mannschafft seelenruhig das Hab und Gut der ahnungslosen Landratten an einen sichereren Ort bringen…

Ansonsten wurde wie üblich in den Landlagern der Roten Brut lecker gespeist und kräftig dem Rum zugesprochen. Der Kapitän und Sam Canningham ließen sich auf dem ritterlichen Freikampfturnier verhau‘n – es dürfen dort immer noch keine Vorderlader verwendet werden – und auch drei unserer Nachwuchspiraten konnten erstmalig die entspannte Luft eines Piratenlagers schnuppern.

Siehe auch: 

Schlagworte: